Fußboden- und Möbelwachs LF 310

Pflege


Reines Naturwachs von hoher Qualität für strapazierte Innenflächen.

Anwendungsbereich: 

Zur offenporigen Veredelung und zum wasserabweisenden Schutz aller mechanisch beanspruchten Untergründe innen, vor allem bei Holz, Kork und unglasierten Tonfliesen im Fussbodenbereich, sowie im anspruchsvollen Möbelbau.

Technische Eigenschaften: 

Salbenartige Konsistenz. Hohe Ergiebigkeit. Problemlos zu reparieren durch einfaches Nachbehandeln. Wasserdampfdurchlässig. Geprüft auf Migrationsverhalten nach DIN EN 71, Teil 3.

Farbton: 

Gelblich.

Inhaltsstoffe: 


Walnußöl, Safloröl, Carnaubawachs, Bienenwachs, Naturharzester, Trockenstoffe. Der VOC-Gehalt dieses Produktes ist max. 1 g/l. Der EU-Grenzwert beträgt 400 g/l (Kategorie “e” ab 2010).

Untergrund und Vorbereitung: 

Zur Erzielung optimaler Ergebnisse beachten Sie bitte die Technischen Merkblätter aller verwendeten Produkte. Der Untergrund muss trocken, fest, sauber, fett- und staubfrei, und darf nicht saugfähig sein.

Verarbeitung: 

Mit Lappen oder Einscheiben-Auftragmaschine. Raum- und Oberflächentemperatur über 15°C.
 

A. Auftrag auf unbehandelten oder saugfähigen Oberflächen:

1. Grundieren mit LEINOS Hartöl 240 farblos oder LEINOS Hartöl farbig 270. Unbeschichtetes Linoleum kann ohne Grundierung direkt gewachst werden.

2. Hauchdünnes Auftragen des Fußbodenwachses 310 mit nicht-flusendem Lappen, bei Großflä- chen mit einer Einscheiben-Auftragmaschine. Grundsätzlich muss das Wachs sofort nach dem Auftrag gleichmäßig und sorgfältig verteilt werden.

3. Nach einer Trockenzeit von ca. 12 Stunden muss die Oberfläche poliert werden. Bei Bedarf kann nach 14 Tagen ein zweiter Wachsauftrag erfolgen. Er verbessert die Haltbarkeit der Oberfläche.
 

B. Renovierungsbehandlung bei herkömmlichen Oberflächenversiegelungen:

Porenschließende Altanstriche restlos entfernen. Danach Beschichtungsaufbau wie unter A, bei saugendem Untergrund mit vorheriger Ölbehandlung.

C. Beschichtungsaufbau bei renovierungsbedürftigen Flächen:

Gewachste Flächen mit Wasser und LEINOS Pflanzenseife 930 reinigen. Flecken und eingetretenen Schmutz mit LEINOS-Verdünnung 200 entfernen, ggf. herausschleifen.

Danach wie unter A, bei saugendem Untergrund weiterarbeiten.

Trocknungszeit: 

Polierbar nach ca. 12 Std. begehbar nach ca. 48 Std. voll belastbar nach ca. 1 Woche. Dieses System benötigt zur Trocknung ausreichende Mengen Luftsauerstoff. Daher für gute Durchlüftung sorgen, bei stehender Luft z. B. mit einem Ventilator, um Geruchsbildung zu vermeiden.

Gebindegrößen und Verbrauch: 

ca. 5 - 10 g/m2 pro Auftrag. Sparsam auftragen, um Trocknungsstörungen zu vermeiden!

Gebinde reicht für...*
0,175kg 23 m2
0,35kg 46,5 m2
2,1kg 280 m2

* Mittlere Reichweite pro Anstrich

Zum Verbrauchsrechner >>

Lagerung und Haltbarkeit: 

Original verschlossen mind. 5 Jahre stabil. Kühl, trocken und verschlossen lagern.

Entsorgung: 

Gemäß den örtlichen, behördlichen Vorschriften. Eingetrocknete Produktreste können dem Hausmüll zugeführt werden. EAK 08 01 12.

Verdünnungs- und Reinigungsmittel: 

LEINOS Verdünnung 200.

Sicherheitshinweise: 
Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
Inhalt/Behälter einer ordnungsgemäßen Verwertung zuführen.
Mit Produkt getränkte Arbeitsmaterialien, wie z.B. Putzlappen, Schwämme, Schleifstäube etc. mit nicht durchgetrocknetem Öl, luftdicht in Metallbehälter oder in Wasser aufbewahren und dann entsorgen, da sonst Selbstentzündungsgefahr aufgrund des Pflanzenölgehaltes besteht. Das Produkt an sich ist nicht selbstentzündlich. Bei Trocknung für ausreichende Lüftung sorgen.
Durch die eingesetzten Naturrohstoffe kann ein arttypischer Geruch auftreten.
Beim Einsatz von Spritzgeräten einen zugelassenen Atemschutz tragen.
Beim Schleifen Feinstaubmaske tragen!